Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Yoga und Stimme – YOGAHILFT-Fortbildung Hamburg

10 Februar :10:00 - 13:00

Die Stimme ist Spiegel unserer Seele und ein wundervollen Werkzeug. Bring Deine Stimme zum Klingen. Sara Tomlein hilft Dir dabei.

„Ich hätte nie gedacht, dass meine Stimme sich so schön anhören kann!“
„Die Fortbildung ‚Yoga und Stimme‘ von YOGAHILFT wird noch lange in mir nachschwingen. Ich empfehle sie einfach allen Menschen, die mehr über sich erfahren wollen.“
„Mir war nicht klar, dass ich das Potential meiner Stimme noch gar nicht richtig ausschöpfe.“
Die Feedbacks nach der ersten Fortbildung ‚Yoga und Stimme‘ waren überwältigend. Deshalb gibt es jetzt schnell einen neuen Termin!

In dieser YOGAHILFT- Fortbildung von und mit der großartigen Sara Tomlein lernst Du,

  • wie Du mit Yoga Deine Stimme stärken,
  • Deinen Körper als Resonanzraum einsetzen
  • und so mehr Ausdruck und Klarheit bekommen kannst.

Du lernst auch,

  • wie Du dieses Wissen im Yoga-Unterricht einsetzen kannst, um die Wirkung des Yoga bei Deinen Teilnehmenden zu vertiefen
  • und um den Teilnehmenden mehr Stimme zu geben.

Du lernst in Ansätzen,

  • wie sich Logopädie und Yoga ergänzen.

Sara Tomlein ist Logopädin (M. A.), Pädagogikdozentin, Yogalehrerin für Kinder und Erwachsene sowie Expertin für Prävention und Rehabilitation.

Die Fortbildung ist offen für alle Menschen, die mit Menschen arbeiten, also für Erzieher*innen, Lehrer*innen, Sozialpädagog*innen, Yogalehrer*innen, Ergotherapeut*innen, Logopäd*innen.

YOGAHILFT ist das Programm des gemeinnützigen Vereins Yoga für alle e.V., der Yoga zu Menschen bringt, die nicht am Lifestyle-Yoga teilnehmen können. In den ganzjährigen Kursen erreicht YOGAHILFT jede Woche bundesweit 600 Menschen, die in sozialen oder staatlichen Einrichtungen leben, betreut, beraten oder unterrichtet werden.

Das YOGAHILFT-Team aus zur Zeit 60 Lehrerinnen braucht Verstärkung in Hamburg, Köln und München. Schau mal unter YOGAHILFT unterrichten.

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert